So kannst Du Deinen Keller & Dachboden ausbauen

Aus Wunschtraum mach Wunschraum

Avatar für Online-Redaktion
Lesedauer: 7 Minuten

Du möchtest Deinen Keller oder das Dachgeschoss nicht nur als reinen Abstellraum nutzen? Mach daraus einen Fitnesskeller, Partyraum oder Rückzugsort für Dein Hobby – den Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt. Wir geben Dir hilfreiche Tipps, wie Du aus einem Wunschtraum Deinen Wunschraum machst.

Grundlegendes zum Dach- und Kellerausbau

Schritt eins, wenn Du Deinen Keller oder Deinen Dachboden ausbauen möchtest: Mach Dir einen Plan Deines Wunschraums. Wie soll er aussehen? Was wird benötigt? Fertige auf dieser Basis eine Checkliste an mit den Aufgaben, die notwendig sind, um Deinen Traum umzusetzen. Besonders wichtig sind die baulichen Gegebenheiten: In nicht ausgebauten Kellern sind manchmal die Wände feucht, auf dem Dachboden kann die Dämmung mangelhaft sein. Die Folge: Im Sommer ist es zu heiß, im Winter zu kalt – keine Grundlage, um sich wohlzufühlen. Daher solltest Du solche Mängel unbedingt beheben.

Tipp:

Achte auf die Eigenschaften des Zimmers und wie Du diese für Deine Zwecke nutzen kannst. Unter dem Dach geht beispielsweise viel Platz durch Dachschrägen verloren. Dort kannst Du aber eine gemütliche Chill-Ecke einrichten.

Ein Mann besprüht Pflanzen mit Wasser

Energetisch sanieren

Du möchtest durch eine energetische Sanierung Nebenkosten sparen? Mit dem PSD GrünKredit bieten wir Dir attraktive Konditionen für Dein Projekt!

Mehr erfahren >

So baust Du Deinen Keller aus

Wenn ein Keller noch nicht vollständig ausgebaut wurde, sind in einigen Fällen die Wände noch feucht. Behebe diesen Mangel umgehend, sonst kannst Du später Probleme mit Schimmel und unangenehmen Gerüchen bekommen. Hol Dir Hilfe von Fachpersonal, um die Wände wirklich zuverlässig trocken zu bekommen. Denn die Verfahren, mit denen hier gearbeitet wird, können nur von erfahrenen Handwerker:innen durchgeführt werden. Gleichzeitig muss der Keller gedämmt werden, am besten von außen.

Tipp:

Eine Baugenehmigung für den Kellerausbau benötigst Du in der Regel nicht, sofern Du diesen nur für den Eigenbedarf nutzt.

Wenn Du dies nicht schon beim Hausbau getan hast, musst Du des Weiteren die folgenden Dinge in Angriff nehmen, sobald Du Deinen Keller ausbaust:

  • Heizung installieren
  • Wasserleitungen verlegen
  • Raum an das Stromnetz anschließen
  • Netzwerkleitungen verlegen
  • TV-Anschluss legen (Satellit, Kabel, Internet)
  • Fenster einbauen
  • Für eine ausreichende Beleuchtung sorgen

Anschließend kannst Du mit dem Innenausbau beginnen. Dazu gehört unter anderem:

  • Estrich verlegen
  • Fußboden verlegen
  • Verputzen
  • Tapezieren/Streichen

Nun kannst Du den Raum mit Möbeln ausstatten und dekorieren.

Dein Lieblingsraum im Keller

Du hast noch keine genauen Vorstellungen, was Du mit Deinem neuen Zimmer machen sollst? Hier sind einige Inspirationen:

  • Sauna: Die Sauna im Keller ist ein wahrer Klassiker. Um die nötigen Temperaturen zu erreichen, benötigst Du jedoch einen Drehstromanschluss. Die heiße Luft solltest Du durch ein Loch in der Mauer ableiten.
  • Partykeller: Richte Dir Deinen persönlichen Partykeller ein, indem Du ihn mit einer Bar und einem Kühlschrank ausstattest. Empfange Deine Freund:innen in einer gemütlichen Runde.
  • Weinkeller: Weinliebhaber:innen können sich ein spezielles Weinregal besorgen, um dort ihre Schätze zu lagern. Achte aber auf die passenden Temperaturen. Diese erreichst Du durch ein Weinklimagerät.
  • Werkstatt: Du bist ein:e echter Heimwerker:in? Im Keller hast Du genügend Platz für eine Werkbank und Deine Ausrüstung.
  • Musikzimmer: Das Schlagzeug des Nachwuchses ist zu laut für die Wohnung? Im Keller stören niemanden die lauten Geräusche.
  • Kellerraum mit Sauna und Fitness istock.com/phototropic

    Sauna- und Fitnessbereich

  • Weinkeller stap25/stock.adobe.com

    Weinkeller

  • Werkstatt im Keller iStock.com/dusanpetkovic

    Werkstatt

  • Musikzimmer im Keller Iriana Shiyan/stock.adobe.com

    Musikzimmer

Sauna- und Fitnessbereich Weinkeller Werkstatt Musikzimmer

Die Dämmung ist das A und O

Wie der Keller, dient auch der Dachboden oft als Lager für Kisten und alte Dinge, die Du vermutlich nie wieder brauchst. Doch warum so viel wertvollen Platz einfach verschenken? Bau Deinen Dachboden stattdessen aus und nutze ihn als zusätzliche Wohnfläche. Das ist in der Regel nicht genehmigungspflichtig, wie unsere Expertin Sabine Hassler weiß:

Du musst in der Regel nur dann eine Genehmigung einholen, wenn Du die Außenhülle des Hauses veränderst, also zum Beispiel Dachgauben einbauen oder die Dachneigung verändern.

Unter dem Dach spielt vor allem die Dämmung eine besondere Rolle. Denn: Im Winter wird es sehr kalt, während Du im Sommer aus dem Schwitzen nicht mehr herauskommst. Wenn Du die Dämmung beim Hausbau vernachlässigt hast, musst Du jetzt nachbessern. Hol Dir hierfür auf jeden Fall professionelle Hilfe. Denn durch ein schlecht gedämmtes Dach dringt im schlimmsten Fall Feuchtigkeit ein. Das fördert die Schimmelbildung.

Eine Familie sitzt auf der Terrasse vor einem Passivhaus

Professionelle Unterstützung

Mit Fachleuten an Deiner Seite meisterst Du Deine Modernisierung erfolgreich. Mit unserem PSD WohnCheck begleiten wir Dich bei jedem Schritt.

Services entdecken >

Tipp:

Wenn Du bislang keine Fenster eingebaut hast, musst Du das unbedingt tun, bevor Du mit der Dämmung beginnst.

Dein Lieblingsraum unter dem Dach

Nachdem Du Deinen Dachboden gedämmt hast, kannst Du ihn weiter ausbauen. Wie im Keller musst Du, je nachdem was Du bereits beim Hausbau eingebaut hast, einen Fußboden verlegen, Strom- und Wasserleitungen installieren oder Trennwände einziehen. Richte Deinen Lieblingsraum anschließend nach Deinen Wünschen ein. Unsere Ideen:

  • Fitnessraum: Laufband, Hanteln und Fahrrad finden auf dem Dachboden ein neues zu Hause. Tob Dich ungestört aus.
  • Hobbyraum: Du suchst einen Raum, in dem Du ungestört mit Deinen Freund:innen Videospiele zocken kannst? Oder möchtest Du mit Deiner Maler-Staffelei Deiner Kreativität freien Lauf lassen? Deinen Vorstellungen sind keine Grenzen gesetzt.
  • Zweites Wohnzimmer: Die Einigung auf ein gemeinsames Fernseh-Programm klappt nicht so richtig? Ihr könnt unnötige Diskussionen vermeiden, wenn Ihr Euch einfach ein zweites Wohnzimmer einrichtet.
  • Dachboden Fitnessbereich istock.com/vicnt

    Fitnessbereich auf dem Dachboden

  • Schneiderin auf dem Dachboden istock.com/vgajic

    Hobbyraum auf dem Dachboden

  • Wohnbereich auf dem Dachboden istock.com/vicnt

    Wohnzimmer auf dem Dachboden

Fitnessbereich auf dem Dachboden Hobbyraum auf dem Dachboden Wohnzimmer auf dem Dachboden

Wie viel kostet der Ausbau von Keller oder Dachboden?

Wie viel Geld Du genau kalkulieren musst, wenn Du Deinen Keller oder Dachboden ausbauen möchtest, hängt vor allem von zwei Faktoren ab:

  1. Hast Du bereits beim Hausbau Baumaßnahmen in Keller oder Dachgeschoss vorgenommen?
  2. Wie willst Du den Raum nutzen?

Bevor Du mit den Ausbaumaßnahmen beginnst, solltest Du genau durchrechnen, welche Kosten auf Dich zukommen. Finanzielle Hilfe erhältst Du im Rahmen einer Baufinanzierung.