Inhaltsverzeichnis

Girokonto

Du bist hier:
< Alle Themen

Was ist ein Girokonto?

Ein Girokonto, auch bekannt unter dem Fachbegriff Kontokorrentkonto, ermöglicht jederzeit flexible Geldtransfers und steht daher im Gegensatz zu den festen Anlagen eines Sparkontos. Es ist ein wichtiges Instrument, um den regelmäßigen Zahlungsverkehr abzuwickeln. Der erste Wortbestandteil „Giro“ (italienisch für „Drehung“) steht dabei für die Beweglichkeit des Geldes. Das Girokonto ist für alle Personenkreise von Jugendlichen bis Rentner:innen zugänglich.

Wie eröffne ich ein Girokonto?

Zur Eröffnung eines Girokontos wird ein gültiges Identifikationsdokument benötigt, wobei Banken die Einrichtung sowohl vor Ort als auch online anbieten. Ein regelmäßiger Geldeingang, häufig in Form von Lohn, Gehalt oder Rente, wird meist vorausgesetzt.

Dafür brauchst Du ein Girokonto

Ein Girokonto ist essenziell, um Überweisungen wie Gehälter oder Renten zu empfangen und eigene Zahlungen bargeldlos zu tätigen. Überweisungen können auf verschiedene Weisen durchgeführt werden, beispielsweise online, am Automaten oder per Überweisungsformular. Bei papierhaften Überweisungen können jedoch, je nach Konditionen Deiner Bank, Gebühren anfallen. Daueraufträge und SEPA-Lastschriften vereinfachen regelmäßige Zahlungen (z. B. Miete oder Strom), und das Girokonto erleichtert den Geldtransfer zwischen verschiedenen Konten (z. B. Vom Gehaltskonto zum Tagesgeldkonto).

 


Tipp:
Die Nutzung von Online-Banking ist meist komplett kostenfrei und ermöglicht Dir ein schnelles Erledigen aller täglichen Finanzgeschäfte.

 

 

Weitere Funktionen eines Girokontos

Zusätzlich zum bargeldlosen Zahlungsverkehr kann mit einem Girokonto auch Bargeld ein- und ausgezahlt werden. Deine Bank stellt Dir eine Karte aus, mit der Du beim Einkaufen bezahlen und mit der Du Geld an Automaten Deiner Bank abheben kannst. In der Regel können neben der Bankkarte bzw. Girokarte auch mobile Zahlungsmethoden, z. B. via Smartphone, genutzt werden.

Zinsen und Gebühren

Die Verzinsung für Guthaben auf Girokonten ist in der Regel niedrig. Für die meisten Girokonten fällt eine Gebühr an, je nach gewünschtem Leistungsumfang. Ist ein Konto kostenfrei, ist dies meist mit der Erfüllung bestimmter Bedingungen verbunden. Dispokredite (Möglichkeit zur Überziehung des Kontos) oder kurzfristige Überziehungen bieten zusätzliche Flexibilität, kommen jedoch mit höheren Zinskosten. Kontos für Kinder und Jugendliche sind meistens gebührenfrei.

 

Girokonten der PSD Bank Nürnberg

Brauchst Du noch das passende Girokonto?

Finde das richtige Kontomodell für Deine individuellen Bedürfnisse! Attraktive Konditionen, Geld abheben an über 15.5000 Automaten in Deutschland und viele weitere Vorteile warten auf Dich.

 

Schlagwörter: