Kautionskonto eröffnen

Was ist eigentlich ein Kautionskonto?

Sie haben Ihre Traumwohnung oder Ihr Traumhaus gefunden? Nun wünscht Ihr Vermieter statt einer Überweisung der Kaution, dass Sie die Mietkaution auf einem Kautionskonto hinterlegen? Oder aber Sie sind Vermieter von Wohneigentum und überlegen, wie Sie die Kaution am besten und sichersten anlegen können? Wir informieren Sie darüber, worum es sich bei einem Kautionskonto eigentlich handelt und welche Alternativen es noch für das Hinterlegen der Kaution für Sie gibt.

Wenn Sie in ein neues Mietverhältnis eintreten, gibt es viel zu beachten. Sie müssen einen Strom- und Gas-Anbieter wählen, Internet und Kabel bestellen sowie den Möbeltransport organisieren. Und Sie müssen natürlich auch die Kaution an Ihren Vermieter zahlen. Wünscht sich dieser die Anlage auf einem Kautionskonto, ist es sinnvoll, die Bedingungen dieser Anlageform gut zu kennen.

 

Wann wird ein Kautionskonto eingerichtet und was ist zu beachten?

Ein Mietkautionskonto wird zu Beginn eines Mietverhältnisses vom Vermieter oder Mieter angelegt, um die zu zahlende Kaution sicher zu verwahren. Vermieter, die eine Wohnung vermieten, sind dazu gesetzlich verpflichtet, das Kautionsgeld sicher zu verwahren.

  • Eine Kaution besteht dabei aus maximal drei Nettokaltmieten. Dieser Betrag muss getrennt vom restlichen Vermögen des Vermieters verzinst und insolvenzsicher angelegt werden. Es dient als Mietsicherheit für den Vermieter. Kommt es zu finanziellen Schäden durch den Mieter, ist der Vermieter berechtigt, auf die Kautionssumme zurückzugreifen.

Dabei kann sowohl der Vermieter oder Mieter ein Kautionskonto bei einem Kreditinstitut online oder vor Ort eröffnen. Synonyme für das Kautionskonto sind Mietkautionskonto oder Mietkautionssparbuch.

Kautionskonto: Vorteile und Nachteile im Überblick

VorteileNachteile
Insolvenzsichere AnlageKein Zugriff auf die Summe sowie keine Kündigung möglich, bis das Mietverhältnis beendet ist
Separat vom Vermögen des Vermieters angelegtSehr niedriger Zinssatz bei aktuell zwischen 0,0 - 0,8 %
Kein Verlustrisiko der Kautionssumme bei BankinsolvenzKontoeinrichtungsgebühr
Zinsen (nicht jede Bank bietet noch Zinsen für ein Kautionskonto an)Ggf. monatliche Kontogebühren

Die Einrichtungs- und Kontogebühren eines Kautionskontos variieren von Bank zu Bank teilweise sehr stark. Hier lohnt es sich, die Kosten für ein Mietkautionskonto online zu vergleichen. Bei 1000 € Kaution können Sie schon 5 € monatlich Kontogebühren zahlen. Die Einrichtungsgebühr beträgt zwischen 25 und 60 €.

 

Bei welchen Schäden darf der Vermieter die Kaution einbehalten?

Der Vermieter darf die Mietkaution auf dem Kautionskonto wirklich nur für Ansprüche aus dem Mietvertrag verwenden. Er kann die Mietkaution dann einbehalten und nutzen, wenn nach Ende des Mietverhältnisses und Auszug des Mieters offene Forderungen noch nicht beglichen sind. Das können sein:

  • Nachzahlungen aus offenen Betriebskostenabrechnungen wie zum Beispiel für Gas oder Strom.
  • Instandsetzungskosten für Mängel oder Schäden an der Wohnung. Beispielsweise wenn der Vermieter den Boden erneuern muss oder Reparaturkosten in Küche und Bad hat, die der Mieter verursacht hat.
  • Mietrückstände wenn Sie Ihre Miete für einen oder mehrere Monate nicht bezahlt haben.
  • Schönheitsreparaturen, allerdings nur, wenn der Mieter vertraglich dafür zuständig ist und dieser Verpflichtung nicht nachgegangen ist.

 

Mietkaution gewinnbringend anlegen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Kaution anzulegen. Dabei sind nicht alle aktuell gewinnbringend:

Das Kautionskonto oder Sparbuch ist die bekannteste Variante, jedoch aktuell eher niedriger verzinst. Dafür bietet sie Sicherheit und ist unabhängig von der Liquidität der Bank.

Nachhaltig Geld anlegen: Was Sie als Anleger berücksichtigen sollten

 

Geld richtig anlegen

Sie möchten Ihr Vermögen strukturiert aufbauen und vermehren? Dann entdecken Sie jetzt die Optionen, die die PSD Bank Nürnberg Ihnen bietet.

>> Möglichkeiten zur Geldanlage

 

Tipp:

Bei der PSD Nürnberg erhalten Sie Tipps rund um das Thema Sparen und wie Sie Ihr Geld gewinnbringend anlegen können.

Auch auf einem Festgeld- oder Tagesgeldkonto können Sie die Kaution nach einvernehmlicher Absprache zwischen Vermieter und Mieter anlegen. Hier können Sie jederzeit flexibel auf das Geld zugreifen. Die Einlage und aufgelaufene Zinsen sind zudem durch die gesetzliche Einlagensicherung bis zu insgesamt 100.000 EUR pro Kunde und Bank abgesichert. Allerdings bietet nicht jede Bank diese Anlageform an.

Tipp:

Nutzen Sie den Kooperationspartner WeltSparen der PSD Bank Nürnberg, um attraktive Konditionen für Tages- und Festgeldkonten europaweit zu finden.

Auch eine Bürgschaft bei der Bank oder eine Mietkautionsversicherung ist möglich, wenn Mieter vorerst keine Kaution zahlen können. Hierbei erhält der Vermieter eine Bürgschaftsurkunde von einer Bank oder Versicherung. Der Mieter kann die Kaution einbehalten, muss aber eine jährliche Summe an die Bank oder Versicherung zahlen.

Eine Chance auf höhere Renditen besteht bei einem Mietkautionsdepot. Dabei kann bei Einverständnis mit dem Vermieter der Mietende die Kautionssumme in ein ETF-Depot investieren und dieses an den Vermieter verpfänden. Dies eignet sich jedoch nur bei einem länger andauernden Mietverhältnis. An das Geld gelangen Sie erst nach Beendigung des Mietverhältnisses.

 

Fazit: Zinsen für das Kautionskonto

Die Kaution des Mieters sicher anzulegen, ist eine gesetzliche Verpflichtung. Wie dies jedoch erfolgen soll, ist Mieter und Vermieter selbst überlassen. Sie können dabei zwischen verschiedenen Anlageformen wählen. Beim Mietkautionskonto steht das Thema Zinsen eher im Hintergrund. Dafür haben Sie eine sichere Anlageform gewählt. Wer sich dennoch ein wenig Rendite sichern möchte, kann in ein Mietkautionsdepot investieren.

Bei der PSD Bank Nürnberg finden Sie weitere Informationen rund ums Thema Depot & Brokerage. Ein gewisses Einarbeiten in den Wertpapierhandel und die vorherrschenden Bedingungen an der Börse ist unbedingt ratsam. Wenn Sie bei der PSD Nürnberg Ihr persönliches Depot eröffnen, erhalten Sie vorteilhafte Konditionen und umfassende Beratung.